0

Der Bücherblumen Tipp für Euch

 
Wenn sieben grummelige Hasen quietschvergnügt durch Pfützen rasen

Wenn sieben grummelige Hasen quietschvergnügt durch Pfützen rasen

von Praml, Sabine

Zum Artikel

8,00 €inkl MwSt

Achtzehnhundertachtundvierzig

Stürmischer Beginn, Deutsche Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts 1848-1861, Ungekürzte Lesung des vierten und fünften Kapitels, 5 CDs, Sprecher: Achim Höppner/Claus Biederstaedt, Deutsche Geschichte 2 - Diogenes Hörbuch 80051

29,90 €
(inkl. MwSt.)
Nicht lieferbar
In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783257800517
Sprache: Deutsch
Umfang: 304 Min., 33 Tracks
Format (T/L/B): 2 x 13.3 x 13.3 cm

Beschreibung

Die Revolution von 1848 ist, so Golo Mann, 'eine kummervoll, kläglich zu erzählende Geschichte', denn 1848 wurde 'nicht zu Ende gedacht, nicht zu Ende getan'. Doch Revolutionen, selbst gescheiterte, sind immer spannend zu erzählen. Und auch die Jahre der Restauration sind für Golo Mann essentiell. 1848 mißlang zwar die Einigung des Reiches und die Durchsetzung einer Verfassung, aber das politische Denken hatte sich in den Köpfen der Menschen festgesetzt. Und das Wichtigste passierte auf Nebenschauplätzen: Deutschland wuchs zur Industriegroßmacht heran, Preußen reifte zur zukunftsbestimmenden Größe innerhalb des deutschen Staatenbundes.

Autorenportrait

Golo Mann wurde 1909 in München als drittes Kind von Thomas und Katia Mann geboren. Er studierte Philosophie und Geschichte in München, Berlin und Heidelberg, wo er bei Karl Jaspers promovierte. Golo Mann emigrierte 1933 nach Frankreich und später nach Zürich. Als Kriegsfreiwilliger wurde er in Frankreich interniert, mit seinem Onkel Heinrich gelang ihm die Flucht über die Pyrenäen. Ab 1942 lehrte er an verschiedenen Universitäten in Amerika und in Deutschland. Golo Mann starb 1994 in Leverkusen.